Mindestens einmal pro Schuljahr sammle ich alle Hefte in Geschichte ein. Damit die Kontrolle etwas besser und auch für die Schüler transparenter gelingt, habe ich immer einen Bewertungsbogen genutzt, den ich in das Heft einklebe. Diesen entwickle ich ständig weiter – ich habe einen kleinen Optimierungswahn 😉

Damit ich auch in der Sekundarstufe I so etwas wie „Sonstige Mitarbeit“ kommunizieren kann, habe ich mich entschlossen eine Art Unterrichtsnote ebenfalls anzugeben, sodass der Schüler eine Orientierung hat, wie seine Leistungen gerade sind. Dann hat er immer noch ein paar Stunden Zeit etwas daran zu ändern, wenn er möchte.

Dieses Jahr habe ich die kompletten Inhalte, die ich sonst immer nur auf meiner eigenen Liste abhake, mit in den Bogen übernommen. So kann der Schüler immer direkt sehen, welcher Eintrag fehlt. Außerdem kann ich so noch einen kleinen Kommentar bei Bedarf daneben schreiben. Dies habe ich sonst immer ins Heft selbst geschrieben, an der Stelle, an der beispielsweise der Eintrag eigentlich sein sollte. Doch so ist es übersichtlicher und spart mir wiederum Zeit, da ich die Aufzählungszeichen ebenfalls als ankreuzbare Box gewählt habe.

Die üblichen Daumen hoch/Daumen runter-Smiley habe ich ganz aktuell durch Bitmojis, also mein ganz eigenes kleines Abbild, ersetzt. Den kennen die Schüler bereits von diversen Fun Facts und Arbeitsblättern dieses Schuljahr, sodass es nahe lag.

Wer Interesse an dem Bogen hat, der kann ihn sich hier als direkte Kopie in sein Google-Drive-Konto einfügen. Eigentlich hatte ich den Bogen in Pages erstellt. Wer die Datei haben möchte, schickt mir einfach eine E-Mail 😇

Habt ihr sonstige Tipps für die Optimierung?

9 Kommentare

  1. Gute Idee.
    Das mit dem Umschlag finde ich suboptimal. In Zeiten, in denen wir alle versuchen, Plastik zu reduzieren, bestehe ich bei meinen S*S nicht mehr darauf. Sie dürfen ihre Ordner/Hefter/Hefte aber mit Papier bekleben und designen.

  2. Die Kriterien finde ich auch völlig ok, aber ich vermisse die Punkte bzw. Bewertungseinheiten, da unten ja eine HefterNOTE erteilt wird. So, wie es jetzt aussieht wäre es eher eine Checkliste um die Rahmenbedingungen zu prüfen. Die Vollständigkeit der AbB Aufschiebe, HA etc. reicht sicher nicht aus, es kommt ja auch auf den INHALT an. Inhaltliche Korrektheit vermisse ich völlig. Daumen hoch/runter und mittel reichen in meinen Augen nicht aus um eine Note zu geben.

    • Liebe Elke,
      Danke für deine Rückmeldung. Die inhaltliche Korrektheit habe ich ja beispielsweise IM Unterricht überprüft – es sind vor allem gemeinsame Aufschriebe und die Sicherung der Stunden.
      Hättest du denn einen konkreten Alternativvorschlag?
      Grüße

      • Liebe Nina,
        was denkst du über um einfach mal ein paar Beispiele zu nennen, die natürlich nicht immer eingebunden werden können:
        – Richtigkeit der aud den Ab und in den HA vorgenommenen Korrekturen und Anmerkungen
        – Verwendung von Fachbegriffen in eigenen Darstellungen
        – inh. und sprachliche Korrektheit und Vollständigkeit der EIGENEN Mitschriften
        – Dokumentation und Atgumentation eigener Standpunkte
        – Arbeit mit Quellen
        – Verständlichkeit und Anschaulichkeit eigener Visualisierungen

        • Liebe Elke,

          dann sind wir doch nicht so weit voneinander entfernt. Ich habe nicht nur angekreuzt, sondern daneben auch Kommentare geschrieben, v.a. wenn etwas nochmal nachgearbeitet werden musste. 🙂

          Grüße

  3. Liebe Nina,
    vielen Dank für die gute Vorlage! Ich bin seit November im Ref. und bekomme jetzt meine eigenen Klassen, sodass deine Arbeit eine absolut hilfreiche Erleichterung für mich ist! Auch die Idee mit den Bitmojis finde ich klasse und probiere das jetzt auch mal aus (mit meinem eigenen Avatar natürlich :-P). Ich hoffe die SuS haben auch Spaß daran!
    Viele liebe Grüße
    Betty

    • Hey Betty,

      vielen Dank! ☺️🌸 Das freut mich immer besonders, wenn ich eine direkt Rückmeldung bekomme, dass das Material eingesetzt werden kann.

      Viel Spaß beim Erstellen deines Bitmojis. Achtung: Man kann sehr schnell sehr viel Zeit damit verbringen, weil man mittlerweile jedes kleine bisschen einstellen kann 😉

      Viele Grüße
      Nina

Schreibe einen Kommentar zu Geri W Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare